Durch Klick auf das Cover (Titelbild) gelangen Sie zum Buchinhalt








   
zurück zur Kategorien-Auswahl

Judith Kubitscheck, Judith Kühl
Maggie Gobran
Mutter Teresa von Kairo

280 Seiten, gebunden

Verlag: Adeo
ISBN: 978-3-8633-4046-9

Für das Leben unter den Ärmsten der Armen gab die ägyptische Informatikprofessorin Maggie Gobran Karriere und Wohlstand auf. Seit 25 Jahren setzt sie sich für die Menschen in den Slums von Kairo ein. Und das im Brennpunkt zwischen Christentum und Islam. Ihre bewegende Lebensgeschichte zeigt, was ein einzelner Mensch bewirken kann. Maggie Gobran wurde bereits mehrfach für den Friedensnobelpreis nominiert.


nach oben  

Alister McGrath
C. S. Lewis  – Die Biografie

492 Seiten, gebunden

Verlag: Fontis
ISBN: 978-3-7655-1806-5

Über Jahrzehnte hinweg haben C.S. Lewis Narnia-Geschichten die Fantasie von Millionen von Lesern beflügelt. In dieser Biografie porträtiert Alister McGrath den profilierten Denker, der ein überzeugender Prophet unserer Zeit wurde und dessen Werke zu den absoluten Klassikern christlicher Literatur zählen.


nach oben  

Laura Hildenbrand
Unbroken
Überleben. Mut. Vergebung

528 Seiten, Taschenbuch

Verlag: SCM Hänssler
ISBN: 978-3-7751-5635-6

Der amerikanische Mittelstreckenläufer Louis Zamperini läuft 1936 als Außenseiter ein fulminantes Finale bei der Olympiade in Berlin. Im Zweiten Weltkrieg wird er im Pazifik eingesetzt, bis sein Flugzeug abstürzt und er in einem kleinen Schlauchboot mit Haien, Durst und Hunger um sein Leben kämpft. 47 Tage später wird er gerettet und gerät in japanische Gefangenschaft. Er überlebt den Krieg, verfällt jedoch in seiner Heimat dem Alkohol. Erst durch eine Hinwendung zum christlichen Glauben findet er festen Boden unter den Füßen und kann selbst seinen schlimmsten Peinigern vergeben.


nach oben  

Jakob Streit
Louis Braille
Ein blinder Junge erfindet die Blindenschrift

112 Seiten, gebunden, 4. Auflage

Verlag: Freies Geistesleben
ISBN: 978-3-7725-1631-3

Was für ein Mensch war jener Louis Braille, der, selbst im Kindesalter erblindet, mit erst vierzehn Jahren die Blindenschrift erfand? - Jakob Streit entwirft in diesem Buch für Kinder das Lebensbild eines Jungen, der durch seine Warmherzigkeit, Lebensfreude und klare Entschiedenheit allen um ihn herum ein Geschenk ist und dem es schliesslich in hartnäckigem Forschen gelingt, den Blinden der Welt das größte Geschenk zu machen - eine Schrift, die sie mit ihren Händen lesen können.


nach oben  

Nick Vujicic
Mein Leben ohne Limits
„Wenn kein Wunder passiert, sei selbst eins!“

272 Seiten, gebunden

Verlag: Brunnen
ISBN: 978-3-7655-1119-6

Nick, 28: Ohne Arme und Beine ist nicht halb so schlimm wie ohne Hoffnung! Als Junge will er sich das Leben nehmen heute reist er um die Welt, versprüht Lebensmut und liefert neue Perspektiven für Probleme des Alltags. Sein Lachen erobert Herzen, seine Geschichte bewegt Jung und Alt. Mit der Kraft der Hoffnung und einer extra Portion Humor erzählt er aus seinem Leben ohne Grenzen.

nach oben  

Steffen Kern
Mehr als Millionen - Sabine Ball

204 Seiten, Paperback

Brunnen-Verlag
ISBN 978-3-7655-4035-6

Kriegsflüchtling – Millionärsgattin - Aussteigerfrau -Mutter von Straßenkindern – Mutter Theresa von Dresden - die steile Karriere der Sabine Ball.

nach oben  

Joni Eareckson Tada
Joni - Die Biographie

248 Seiten, gebunden

Gerth Medien GmbH
ISBN: 978-3-8659-1568-9

Joni ist 17 Jahre alt und voller Lebensfreude, als sie sich bei einem tragischen Badeunfall das Genick bricht. Ein Leben im Rollstuhl liegt vor der jungen Frau. Sie glaubt zuerst an ihrem Schicksal zu zerbrechen und möchte Selbstmord begehen.
Doch völlig unerwartet findet Joni zum Glauben und schließlich zu einem neuen Sinn in ihrem Leben. Unzählige Menschen, die unter ihrer Behinderung leiden, haben dank diesem Buch und den Vorträgen von Joni wieder Hoffnung für ihr Leben gefunden.
Buchauflage bisher: 3 Millionen

nach oben  

Steve Turner
Ein Mann namens Cash: Die autorisierte Biografie

384 Seiten, gebunden

Verlag: St. Johannis-Druckerei
ISBN: 978-3-5010-1510-0

Johnny Cash gilt als eine der einflußreichsten Gestalten der amerikanischen Musik und Popkultur. In der ersten autorisierten Cash-Biografie überhaupt trennt Steve Turner den Menschen von der Legende und zeichnet ein ehrliches, ungeschminktes Bild der oft widersprüchlichen Persönlichkeit. Durch den ungehinderten Zugang, der ihm zu Freunden, der Familie und Kollegen gewährt wurde, und durch gründliche eigene Recherche gelangte Turner nah ans Herz dieses außergewöhnlichen Künstlers, der auf der ganzen Welt als "Man in Black" bekannt ist.

nach oben  

Mahatma Gandhi
Mein Leben

298 Seiten, Taschenbuch

Verlag: Suhrkamp
ISBN: 978-3-5183-7453-5

"Ein rührendes und ehrwürdiges Buch... ehrwürdig und selten inmitten unserer Zeit als Dokument eines Lebens, das auf Wahrheit, selbstlosen Dienst und Nächstenliebe gestellt ist. Nicht das ist an Gandhi und seinem Leben das Große, daß er Inder ist und indischen Geist verkörpert, sondern, daß er trotz starker Entwurzelung Indien wiedergefunden hat und seine Heimatliebe aus einem Geiste zu leben und fruchtbar zu machen sucht, der ganz übernational ist und viel Europäisches und Christliches auf sich hat wirken laßen.

nach oben  

Margarete Schneider
Paul Schneider - Der Prediger von Buchenwald
Neu herausgegeben von Elsa-Ulrike Ross und Paul Dieterich

544 Seiten, Taschenbuch

Verlag: SCM Hänssler
ISBN: 978-3-7751-4996-9

Paul Schneider wurde am 18. Juli 1939 durch eine Giftspritze im KZ Buchenwald ermordet. Was Margarete Schneider nach dem grausamen Tod ihres Mannes schildert, basiert auf der eigenen Erinnerung, verbunden mit Tagebuchnotizen, Briefen und Predigten.

nach oben  

Tom Segev
Simon Wiesenthal: Die Biographie

576 Seiten, gebunden

Verlag: Siedler
ISBN: 978-3-8868-0858-8

Vom Tag seiner Befreiung aus dem Konzentrationslager Mauthausen an machte Simon Wiesenthal (1908 - 2005) es sich zur Lebensaufgabe, NS-Verbrecher aufzuspüren und vor Gericht zu bringen. Die höchst lebendige und spannende Lebensgeschichte eines überaus mutigen Mannes, der eine Reihe atemberaubender Aktionen initiierte und dabei fast ganz auf sich gestellt arbeitete, in einer kleinen Wohnung zwischen hohen Stapeln alter Zeitungen und vergilbter Karteikarten.

nach oben  

Ursula Koch
Elisabeth von Thüringen. Die Kraft der Liebe.

240 Seiten, gebunden

Verlag: Brunnen-Verlag
ISBN: 978-3-7655-1859-1

Als Landgräfin setzte sich Elisabeth von Thüringen für Arme und Schwache ein. Sie verkaufte ihre Kleider und ihren Schmuck, um Not zu lindern und war sich auch selbst nicht zu schade, Kranke zu pflegen. Ein Skandal bei Hofe! Ein feßelnder historischer Roman über das kurze, aber intensive Leben einer starken Frau im 13. Jahrhundert.

nach oben  

Kuwana Haulsey
Der Engel von Harlem: Die Lebensgeschichte der ersten farbigen Ärztin in New York

380 Seiten, gebunden

Verlag: Urachhaus
ISBN: 978-3-8251-7698-3

May Chinn träumt davon, Pianistin zu werden. Aber in den 1920er Jahren ist es unmöglich, sich als Farbige in New York zu behaupten. Als ihr ein raßistischer Profeßor sagt, daß sie keine Chance auf eine große Karriere hat, studiert sie Medizin. Auch hier wird sie mit heftigem Widerstand konfrontiert und doch gelingt es ihr, die erste schwarze Ärztin New Yorks zu werden.

nach oben  

Klaus Dieter Härtel
Martin Luther King: "Ich habe einen Traum"

140 Seiten, Taschenbuch

Verlag: Brunnen
ISBN: 978-3-7655-3342-6

Klaus Dieter Härtel vermittelt auf lebendige und anschauliche Weise Einblick in die Lebensgeschichte des berühmten Baptistenpastors Martin Luther King: seine Kindheit in Georgia, seine Erfahrungen mit Gewalt und Ungerechtigkeit im Alltag, seine visionären Reden, in denen er zum Frieden unter den Menschen, egal welcher Hautfarbe, aufrief.

nach oben  

Nelson Mandela
Der lange Weg zur Freiheit

861 Seiten, Taschenbuch

Verlag: Fischer
ISBN: 978-3-5961-3804-3

Kaum ein anderer Politiker dieses Jahrhunderts symbolisierte in solchem Maße die Friedenshoffnungen der Menschheit und den Gedanken der Aussöhnung aller Raßen auf Erden wie der ehemalige südafrikanische Präsident und Friedensnobelpreisträger Nelson Mandela, deßen Rolle für seinen Kontinent mit der Gandhis für Indien verglichen wurde.

nach oben  

Brigitte Troeger
Florence Nightingale
Der Engel der Verlaßenen

160 Seiten Seiten, gebunden

Verlag: Brunnen
ISBN: 978-3-7655-4207-7

Festliche Abendgesellschaften, rauschende Bälle - das ist die Welt ihrer adligen Familie. Florence Nightingale findet das sterbenslangweilig. Sie denkt über gute Krankenpflege nach. Dann erhält sie den Auftrag, im Krimkrieg die verwundeten britischen Soldaten zu pflegen. Als "Lady mit der Lampe" wird sie zum Symbol für Menschlichkeit und Hilfsbereitschaft.

nach oben  

Ich muss verrückt sein so zu leben

Shane Claiborne
Ich muss verrückt sein so zu leben

368 Seiten, Paperback

Brunnen-Verlag
ISBN 978-3-7655-3935-0

Wie lebt man als Christ? Diese Frage führt Shane Claiborne zu Mutter Teresa nach Kalkutta. Bei den Armen der Ärmsten begegnet er Gott auf ganz neue Weise. Seine „ Bekehrung zur radikalen Nachfolge“ ruiniert seine beruflichen Pläne, führt ihn in die Innenstadtghettos, an die Seite der Vergessenen der Wohlstandsgesellschaft. Als radikaler Nachfolger von Jesus Christus geht er als Friedensaktivist zu Beginn des Irakkriegs 2003 nach Bagdad.

nach oben  

Der Schmuggler Gottes

John Sherill
Der Schmuggler Gottes

256 Seiten, Paperback

Verlag R. Brockhaus
ISBN: 978-3-7751-5390-4

Für Bruder Andrew gibt es keinen eisernen Vorhang. Er bringt seine Bibel trotz „eisernem Vorhang“ in die Staaten des Ostblocks. Den viele Menschen warten sehnsüchtig auf das das größte Glück ihres Lebens, einmal eine eigene Bibel besitzen zu dürfen.

nach oben  

Jackie Pullinger
Licht im Vorhof der Hölle

260 Seiten, gebunden

Verlag: Asaph
ISBN: 978-3-9401-8803-8

Der „Vorhof der Hölle“ – die „vermauerte Stadt“ in Hongkong – Hochburg
des Rauschgifthandels, der Prostitution, Tummelplatz für die Triaden, die chinesische Mafia. Und mittendrin eine zierliche Frau, die an diesem brutalen, menschenverachtenden Ort zu einem Leuchtfeuer der Macht
und der Liebe Gottes wird. – Ein Buch, das niemanden kalt lässt!

nach oben  

Renate Wind
Dem Rad in die Speichen fallen
Die Lebensgeschichte des Dietrich Bonhoeffer.

233 Seiten,Taschenbuch

Verlag: Gütersloher
ISBN: 978-3-5790-7129-9

Dietrich Bonhoeffer - dieser Name steht für Zivilcourage, gelebtes Christsein, politischen Widerstand. Sein kurzes Leben war geprägt durch die Beschäftigung mit der Bibel und sein Interesse an den Menschen. Dabei gab es für ihn weder konfessionelle noch nationale oder soziale Grenzen. Bonhoeffer propagierte nicht nur, er lebte das, was er forderte und schloss sich folgerichtig dem deutschen Widerstand an. Dies wurde ihm 1945 zum Verhängnis, als er nach zweijähriger Haft im KZ Flossenbürg umgebracht wurde.
Renate Wind lässt das Bild eines Menschen entstehen, der zeitlebens hin und her gerissen war zwischen Selbstsicherheit und Selbstzweifel, der seinen Platz in der Welt suchte und getrieben war von der immer wieder offenen und ständig neu zu beantwortenden Frage: "Wer bin ich?"

nach oben  

Ulrike Halbe-Bauer
Margarete Steiff – die Mutter der Teddybären
„Ich gebe, was ich kann“

171 Seiten, gebunden

Verlag: Brunnen
ISBN: 978-3-7655-4217-6

Margarete Steiff ist noch keine 2 Jahre alt, da erkrankt sie an Kinderlähmung. In der Mitte des 19. Jahrhunderts ist diese Krankheit kaum erforscht, und die Lähmung bleibt. Doch die junge Frau lässt sich von der Behinderung nicht unterkriegen. Mit Gottvertrauen, Begabung und einem unbändig starken Willen gründet sie ein Unternehmen, das seit über 125 Jahren die weltberühmten Steiff-Tiere produziert.

nach oben  

Till Sailer
Johann Sebastian Bach

144 Seiten, Taschenbuch

Verlag: Brunnen
ISBN: 978-3-7655-4086-8

Till Sailer erzählt in diesem Buch charakteristische Begebenheiten aus dem Leben des berühmten Komponisten Johann Sebastian Bach: seine Kindheit in Eisenach, die Lehrjahre in Ohrdruf und Lüneburg, die Zeit der Anstellungen in Weimar, Köthen und schliesslich als Thomaskantor in Leipzig.

nach oben  

Elisabeth Mittelstädt
Grösser als meine Träume

320 Seiten, gebunden

Verlag: Gerth Medien
ISBN: 978-3-8659-1583-2

„Da drüben wohnt die Freiheit“, dachte Elisabeth Mittelstädt und folgte dem Fluchtführer in Richtung Westen. Ein gefährliches Unterfangen, denn mit ihrem Fluchtversuch begab sie sich in Lebensgefahr. Doch die 17-Jährige sehnte sich nach Freiheit. Nach der Freiheit, ihre Meinung offen zu sagen, ihren Glauben zu leben und ihre Träume zu verfolgen. Noch ahnte sie nicht, dass Gottes Plan viel grösser war als ihre kühnsten Träume. Lesen Sie die bewegende Lebensgeschichte von Elisabeth Mittelstädt, Gründerin und Herausgeberin der Zeitschrift LYDIA. Sie erzählt von lähmendem Leid und heilender Liebe. Verrat und Vergebung. Wagnissen und Wundern. Eine beeindruckende Autobiografie, die ermutigt und gleichzeitig zu Tränen rührt.

nach oben  

Demos Shakarian
Die glücklichsten Menschen auf Erden

168 Seiten, gebunden

Verlag: Asaph
ISBN: 978-3-9401-8824-3

Hier berichtet der Gründer von „Christen im Beruf“ , der aus Armenien stammende US-Amerikaner, erfolgreicher und engagierter Christ - wie Gott in seiner grossen Liebe mit ihm Geschichte schrieb, heilt und wirkt. Daneben ist es ein Stück lebendige Kirchengeschichte. Armenische Christen leben mitten in der moslemischen Welt der Türkei. Grossvater und Vater von Shakarian werden dort geboren. Aufgrund einer Prophetie emigrieren sie in die USA und entgehen so dem Massaker unter den
Armeniern.

nach oben  


Lawrence Elliott
Der Mann, der überlebte

240 Seiten, Paperback

Verlag Aussaat
ISBN: 978-3-7615-5703-7

Kaum ein Mensch sieht sich vor einem so wenig erfolgversprechenden Leben wie er. Er kennt weder Mutter noch Vater, weiß nicht einmal das Jahr seiner Geburt. Er wird als Neger und Sklave zu Beginn des blutigen Bürgerkrieges geboren. Heute halten ihn viele für den beachtenswertesten Amerikaner aller Zeiten! Ein USA-Präsident schreibt, er betrachte es als eine große Ehre, Carver persönlich bekannt zu haben.
Aus einem armen, unscheinbaren Sklaven wird der Retter von Hunderttausenden von weißen Bauern. Seine Grabinschrift lautet: „Zum Ruhm hätte er den Reichtum fügen können. Da er beides nicht achtete, fand er Glück und Ehre darin, ein Helfer der Menschheit zu sein.“

nach oben